Bürgeranhörung Maaßenstraße

26.09.2018
Bezirksstadträtin Christiane Heiß

Am 25.9. war eine Bezirksversammlung für alle Anwohner im Gebiet der Maaßenstraße (Berlin-Schöneberg, Nollendorfplatz). Es geht um die Erfahrungen mit der neuen „Begegnungszone“ und die geplanten Änderungen nach der Erprobungsphase. Gekommen waren ca. 60 Anwohner, jedoch leider erstaunlich wenige der betroffenen Gastronomen.

„Die Einwohner haben sich nicht so verhalten, wie erwartet“
(Gelächter im Saal)

Vorgestellt wurden neue alternative Konzepte. Bürger konnten Fragen stellen und Ideen einbringen. Wir vom KiezCare hatten zum Beispiel angeregt, die mannshohen Schilder der „Begegnungszone“ künftig nicht direkt an den Fußgängerübergängen aufzustellen: dies ist ein Sicherheitsproblem, denn Autofahrer und Fußgänger können sich an diesen Kreuzungspunkten schlecht wahrnehmen, wenn so ein großes Schild die Sicht behindert. Uns freut, dass die Idee gleich aufgegriffen wurde. Mitmachen lohnt sich also!

Weitere vorgestellte Ideen (Auswahl) des Planungsbüros A24:

  • Favorisiert ist eine gerade zweispurige „Boulevard“-Straße, statt der Schlangenlinienstraße bisher
  • Eine Einbahnstraße soll es nicht werden (das lädt der Erfahrung der Behörden nach zum Schnellfahren ein)
  • Fußgängerüberwege werden klar gekennzeichnet und erhöht (besseres Signal für Autofahrer, Rücksicht zu nehmen)
  • Die Radfahrer erhalten bessere Wege, sodass sie nicht weiterhin mit Highspeed durch die flanierenden Fußgänger fahren
  • Die gefährlichen Betonklötze sollen verschwinden und durch gut gestaltete Poller ersetzt werden
  • Parkraumbewirtschaftung soll für weniger Staus und gefährliche Ausweich- und Rückwärtsfahrmanöver sorgen
  • Lieferverkehr und Haltemöglichkeiten für Anwohner und Geschäfte sind in der Planung
  • Es gibt neue gemütlichere Sitzgruppen und Bepflanzungen
  • Die Art und Weise der Bepflanzung ist noch offen, z.B. Kübel oder Blumenbeete (mit Anwohner-Pflege-„Patenschaften“)
  • Ein kleiner Spielplatz mit Brunnen ist geplant

Wir glauben, die Behörden wollen hier ernsthaft etwas verbessern und die Ideen klingen sehr gut. Wir sind gespannt! Losgehen könnte der Umbau bereits 2019 und der Umbau soll möglichst wenig Zeit dauern.


Update 12.7.2019

Statt der Torte schöne Worte

Fast 1 Jahr später - nichts passiert - NICHTS.

Kategorien: News  KiezCare